Jennifer Herzog 1989 in Regensburg geboren und in Aachen und Raidwangen (BaWü) aufgewachsen. 

 

Mit zwei Jahren fing sie mit dem Voltigieren an und startete so ihr Leben als „Pferdemädl“. Ab dem neunten Lebensjahr verbrachte sie ihre Kindheit auf Ibiza. Hier lernte sie ihr erstes eigenes Pony, Navajo, kennen.

 

2003 zog Jennifer nach Denia, wo sie ihr zweites Pferd Legolas kaufte. Mit ihm ritt sie Jungpferde-Prüfungen und bildete ihn im Anschluss selber bis St. Georg aus. Mit 16 Jahren schloss sie ihr Abitur ab.

 

 

 

Es folgte ein Praktikum bei der Mannschaftsolympiasiegerin von 2000 Alexandra Simons de-Ridder und ihrem Mann Ton de-Ridder, der lange mit Paul Stecken zusammen gearbeitet hat und als einer der renommiertesten internationalen Dressurausbilder gilt.

 

 

 

 

 

Zurück in Spanien begann sie für Ignacio Lopez Porras zu arbeiten. Ignacio Lopez Porras ist nicht nur seit 1984 Ausbilder in der spanischen Hofreitschule in Jerez, sondern hat auch an den Weltreiterspielen 2006 teilgenommen und konnte sich für die Vorauswahl für die olympischen Spiele qualifizieren. 
Nach einem ganzen Leben in Spanien fiel dann für Jennifer Herzog der Entschluss darauf, eine Ausbildung zur Pferdewirtin in der Fachrichtung „Klassische Reitausbildung“ auf dem Hofgut Albführen in Deutschland zu machen, welche erfolgreich in Warendorf beendet wurde.

 

Nach ihrer Lehre arbeitete sie als Bereiterin für die Familie Max-Theurer in Österreich, die zahlreiche Teilnahmen an den Olympischen Spielen verbuchen können.
So beschäftigt sich Jennifer Herzog, mittlerweile seit einigen Jahren selbständig, im Rahmen von Beritt, Unterricht und Lehrgängen mit der Aus- und Weiterbildung von Pferd und Reiter.

 

Durch ihre lange und erfolgreiche Zeit in Spanien ist Jennifer Herzog in Besitz der Galope 7 (der höchsten Leistungsklasse in Spanien) und auch der LK2 in Deutschland. 

 

Als internationale Dressurtrainerin und Bereiterin mit Grand Prix Erfahrung ist Jennifer Herzog auch für Sie und Ihr Pferd da.