Philosophie 

 

Dressurtraining auf der Rennbahn. Das ist es, was das Ausbildungskonzept von Jennifer Herzog so besonders macht. Das tägliche Dressurtraining findet nicht, wie normalerweise üblich, auf dem Dressurplatz statt, sondern auf der Rennbahn. Hier bildet sie neben ihren eigenen, wenn gewünscht, auch Berittpferde und Reitschüler aus. Das Training in der Halle oder auf dem Platz wird punktuell eingesetzt.  

 

 

„Anders sein“ und „die Reiterwelt revolutionieren“ ist ihre Devise. Hier wird nicht für den Erfolg, sondern für das Pferd trainiert. Und die Grundvoraussetzung für ein leistungsstarkes Pferd, ist ein leistungsbereites Pferd. Am besten erreicht man dies, wenn man dem Pferd Raum und Platz für seine Entfaltung gibt und dort trainiert, wo es sich am wohlsten fühlt- draußen. Zeitgleich werden die Pferde charakterlich und mental gestärkt, durch die täglich neuen Eindrücke.  

 

Ein weiteres Augenmerk ihres Ausbildungskonzeptes liegt auf der Offenheit für alle Rassen und Reiter. Die Dressur ist nicht für den Sport da, sondern für das Pferd. Ob Spanier, Friese, Haflinger, Kaltblut oder Warmblüter- alles ist gerne gesehen. Die Erarbeitung verschiedener Lösungsansätze abgestimmt auf die unterschiedlichsten Pferdetypen ist ein weiteres Herzstück ihrer Arbeitsweise.